Versöhnliches Saisonfinale

Versöhnliches Saisonfinale

Mit der heutigen Abfahrt in St. Moritz ging für mich die Weltcupsaison 2015/2016 zu Ende. Bei sehr wechselhaften Bedingungen wurde die Damenabfahrt auf dem WM-Berg des nächsten Jahres ausgetragen. Für mich war es das erste Weltcupfinale, da ja beim letzten Rennen der Saison nur die 25 besten in dieser Disziplin startberechtigt sind. Mit Platz 11 konnte ich meine zweitbeste Saisonplatzierung erreichen. Ich war mit meiner Fahrt sehr zufrieden, zumal ich nicht die allerbesten Sichtbedingungen erwischt habe. Unterm Strich beende ich die Saison auf dem 18. Gesamtrang im Abfahrtsweltcup, obwohl ich bei der Hälfte der Rennen nicht das Ziel gesehen habe. Somit kann ich zufrieden sein, auch gerade deshalb, weil ich nach vielen Stürzen immer noch Rennen fahren kann und trotz ein paar kleinen Verletzungen immer noch gesund im Ziel stehe. Herzliche Gratulation auch an meine Teamkollegin Mirjam Puchner, die beim Finale alle überraschte und ihren ersten Weltcupsieg feiern konnte! Jetzt heißt es für mich eine gute Ausgangslage für nächstes Jahr zu schaffen und bei FIS-Rennen und den nationalen Meisterschaften meine FIS-Punkte zu verringern.

2016-04-17T08:21:58+00:00 By |0 Kommentare