Marburg und Garmisch-Partenkirchen

Marburg und Garmisch-Partenkirchen

Nach den Rennen in Cortina d’Ampezzo ging es für mich mit ein paar Tagen RSL-Training weiter. In Marburg konnte ich mich bei sehr warmen Temperaturen und dementsprechend schwierigen Pistenverhältnissen nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren. Auch auf der Kandahar-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen hatten die Organisatoren alle Hände voll zu tun, um für faire und vor allem sichere Rennen zu sorgen. Nach nur einem Abfahrtstraining bei sehr weichen Verhältnissen (das zweite musste aufgrund von starkem Schneefall und Regen gestrichen werden) wurde alles dafür getan, um ein Rennen am Samstag durchführen zu können. Leider erreichte ich am Samstag bei der Abfahrt wieder einmal nicht das Ziel, nach ansprechender Zwischenzeit fuhr ich mit viel zu gerader Linie an einem Tor vorbei. Auch der Super-G am Sonntag verlief nicht wie erwünscht, aber mit Platz 27 konnte ich immerhin 4 Weltcuppunkte aus Garmisch auf meinem Konto verbuchen. Weiter geht es jetzt dann mit einer 3-wöchigen Tour: Crans Monatana, La Thuile und Soldeu warten auf uns!

2016-04-16T19:55:35+00:00 By |0 Kommentare