Die Saison 2018/2019 ist zu Ende

Die Saison 2018/2019 ist zu Ende

So schnell gehts und eine Saison ist schon wieder vorbei. Die vergangene Saison 2018/2019 war meine bisher erfolgreichste Saison. Highlight war ganz klar mein erster Weltcupsieg in Cortina d’Ampezzo am 18. Jänner 2019. Es ist ein sehr schönes Gefühl, wenn man endlich sein Ziel erreichen kann, für das man über viele Jahre gearbeitet hat. Generell war die Abfahrts-Weltcup-Saison für mich sehr erfolgreich. Mit einem weiteren Sieg, einem dritten und insgesamt 6 Platzierungen in den Top 15 konnte ich den dritten Gesamtrang in der Abfahrtswertung holen und mit zwei weiteren Österreicherinnen das Podest teilen – auch ein historisches und schönes Erlebnis. Auch im Super-G konnte ich mein bisher bestes Ergebnis mit einem vierten Platz in Lake Louise einfahren und noch einen weiteren Top 10 Platz holen.

Ein weiteres Saisonhighlight, die WM im schwedischen Are, verlief aber leider nicht nach Wunsch. In der Superkombination verpasste ich nach Bestzeit in der Abfahrt eine Medaille nach dem Slalom um nur eine Hundertstelsekunde und beendete das Rennen auf Platz 4. Und in der Abfahrt, die wetterbedingt wie die gesamte WM von unterschiedlichen Bedingungen, Verschiebungen und Verkürzungen geprägt war, beendete ich das Rennen auf dem 7. Platz – mit 15 Hunderstel Verspätung auf die Bronzemedaille.

Alles in allem war ich aber sehr zufrieden mit meiner Saison. Klar, besser geht immer, aber ich stecke schon wieder mitten in den Vorbereitungen auf kommende Herausforderungen und es wird wohl noch die eine oder andere Saison folgen.

Ein herzliches Dankeschön gebührt meinem Team, ohne dem diesen schönen Momente nicht möglich gewesen wären. Danke an alle meine Trainer, meine Physiotherapeutin, das gesamte Team von FischerSki allen voran meinem Servicemann und natürlich an alle meine Sponsoren und Ausrüster, die mich schon viele Jahre begleiten und unterstützten! Der größte Dank gebührt aber meiner Familie und meinem Freund, die mich nicht nur in sportlichen Belangen unterstützen sondern in allen Lebenslagen eine riesige Stütze sind.

Last but not least aber auch ein herzliches Dankeschön an Euch – für’s Daumendrücken und Mitfiebern, Mitfreuen oder Mitärgern. Für viele positive Gedanken, nette Nachrichten und Glückwünsche, die mich erreicht haben. Ohne euch wär mein Sport nur halb so schön.

Danke und alles Liebe,

Ramona

2019-06-03T14:31:02+00:00 By |0 Kommentare